Liebe Patientinnen und Patienten,

 

im Februar schockierte mich die Diagnose, an Brustkrebs erkrankt zu sein.

Nach Abwägung zwischen der angebotenen klassischen leitliniengerechten Therapie „Chemo-Schneiden-Strahlen“ und einem bei Dr. med. Ulrich Kübler in München praktizierten innovativen Verfahren zur Behandlung von Tumoren durch Immuntherapie, entschloss ich mich zu dieser alternativen Behandlung und ergänzte diese selbst durch neuraltherapeutische Maßnahmen.

Die innerhalb von 2 Monaten verlaufene Behandlung ist mir Zeichen und eine Angelegenheit des Herzens, unter dem Leitsatz

 

„Den Weg weiter gehen!“

 

in einem ersten Schritt, auch für Betroffene in Leipzig eine solche Behandlung zu vermitteln und zu begleiten. Gemeinsam mit dem Team der Labor- und Praxisklinik Dr. Kübler & Partner wird in einem zweiten Schritt erwogen, hier im PTZ eine Leipziger Außenstelle zu errichten.

 

Für die neurologische Diagnostik und Therapie öffnen sich dadurch neue Türen.

 

 

Darüber freue ich mich sehr!

Ihre

Dr. med. Astrid Drehmann

 

Aktualisierung 05-2018


 

Wir haben uns weiterentwickelt!

Durch die ständige Evaluation auf der Basis konstruktiver Rückmeldungen unserer PatientInnen und KlientInnen wurde das Profil des PTZ Leipzig angepasst, wurden Arbeitsschwerpunkte verändert und Therapiekonzepte optimiert, damit wir alle gemeinsam noch effizienter akuten und chronischen Leiden begegnen können.

 

Unser herzlicher Dank gilt allen wegbegleitenden ÄrztInnen, TherapeutInnen sowie HelferInnen und nicht zuletzt, unseren PatientInnen und KlientInnen.

Ohne Sie alle wäre diese Dynamik nicht möglich gewesen!

Ihre Dr. med. Astrid Drehmann

 

Was ist neu?

Neben allen Störungs- und Krankheitsbildern im Bereich der Neurologie, konzentrieren wir uns auf die Behandlung von

akuten und chronischen Schmerzen

psychosomatischen Leiden

sowie

psychischen Dysbalancen.

 

 

Das aktive Team im PTZ Leipzig wurde dem angepasst.     Zum Wohle unserer PatientInnen und KlientInnen wurde dieser Prozess bereits seit 2015 durch spezialisierte Aus- und Fortbildungen vorbereitet.

Der ganzheitliche Diagnostik- und Therapieansatz bleibt bestehen. Mit ergänzenden medizinischen Fachbereichen stehen wir in Kontakt, so dass innerhalb des PTZ-Konzeptes die interdisziplinäre Kooperation gesichert ist.

 

Aktualisierung 10-2017