Neuraltherapie …
ist als Regulationstherapie eine Ganzheitstherapie. An energetisch definierten Injektionsstellen wird mit Hilfe von lokal wirkenden Anästhetika ein Heilreiz gesetzt, der über das vegetative Nervensystem Heilungsimpulse setzt. Der Körper wird angeregt, sich zu regulieren und akute sowie chronische Erkrankungen selbst zu mildern oder gar zu heilen. Ein wesentlicher neuraltherapeutischer Ansatz ist das Auffinden und Beseitigen des krankmachenden Störfeldes. Zwei von mehreren Merksätzen der klassischen Neuraltherapie lauten:
„Jede chronische Krankheit kann störfeldbedingt sein.“
„Jede Stelle des Körpers kann zum Störfeld werden.“

Leistungsspektrum

breiter Anwendungsbereich in Bezug auf die innere Regulation des Körpers zur Wiederherstellung des Gleichgewichts zwischen Anspannung und Entspannung mit

  • positiven Effekten für die Balance im Vegetativum (Sympathikus-Parasympathikus).

 

Mit der Herstellung der inneren Balance werden beispielsweise

  • kardio-vaskuläre Risiken gesenkt
  • chronische Schmerzen beseitigt oder wesentlich gelindert
  • Bewegungs- und Aktionsfähigkeit erhöht
  • Fertilitätschancen erhöht
  • Krebsrisiko gesenkt
  • Störfelder beseitigt.